Kitas & Kinderbetreuung

Die aktuellen Regeln

Die Regelungen zum eingeschränkten Regelbetrieb ab einer Inzidenz von 100 werden ersatzlos gestrichen.

Dem Personal wird das Tragen von medizinischen Schutzmasken empfohlen. Kranke Kita-Kinder müssen zuhause bleiben und bei Rückkehr einen negativen Corona-Test vorlegen (kein Selbsttest). Bei einer nur leichten Erkältung ist kein Test notwendig. Kitas, schulvorbereitende Einrichtungen und heilpädagogische Tagesstätten müssen jedem Kind zweimal wöchentlich einen freiwilligen Selbsttest anbieten.

Das Testkonzept mit Berechtigungsscheinen wird fortgesetzt.

Wie bei den Schulen gilt auch hier: bei einem Infektionsfall Quarantäne mit Augenmaß.

Die Kindertagesstätten und Kinderbetreuungseinrichtungen laufen mit eingeschränktem Regelbetrieb, d.h. die Kinder werden in festen Gruppen betreut.

Dem Personal wird das Tragen von medizinischen Schutzmasken empfohlen. Kranke Kita-Kinder müssen zuhause bleiben und bei Rückkehr einen negativen Corona-Test vorlegen (kein Selbsttest). Bei einer nur leichten Erkältung ist kein Test notwendig. Kitas, schulvorbereitende Einrichtungen und heilpädagogische Tagesstätten müssen jedem Kind zweimal wöchentlich einen freiwilligen Selbsttest anbieten.

Die Kindertagesstätten und Kinderbetreuungseinrichtungen können nur eine Notbetreuung anbieten.

Dem Personal wird das Tragen von medizinischen Schutzmasken empfohlen. Kranke Kita-Kinder müssen zuhause bleiben und bei Rückkehr einen negativen Corona-Test vorlegen (kein Selbsttest). Bei einer nur leichten Erkältung ist kein Test notwendig. Kitas, schulvorbereitende Einrichtungen und heilpädagogische Tagesstätten müssen jedem Kind zweimal wöchentlich einen freiwilligen Selbsttest anbieten.